Wer bin ich?

Seid März 2000 habe ich die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Ergotherapeutin.

Ich sehe mich als eine ganzheitliche Therapeutin, dass heißt ich behandle nicht nur den Körper eines Patienten, sondern ich wende mich auch dessen Geist und Seele zu. Aufgrund dessen, habe ich Fortbildungen in der Kinesiologie (Touch for Health, Tools of the trade) und jüngst in der Access Bars (beschrieben in der Rubrik "Service") Anwendung absolviert.

Um dem Körper des Menschens Hilfestellung zum Heilen zu geben, habe ich mich zusätzlich spezialisiert in der manuellen Therapie der oberen Exträmitäten, einschließlich Lymphdrainage.

2009 absolvierte ich die Grundstufe der Weiterbildung in sensorischer Integrationstherapie nach Dr. Jean Ayres.

Bobathgrundkurs für Erwachsene, anwendbar in der Erwachsenenneurologie.